"/>

 

                                                                   animiertes-schmetterling-bild-0021                                                                       

                                                                                                                            

                                                              

Total visitors

Tierfotografie

Ein grosses und umfangreiches Thema ist die Tierfotografie. Wildtiere in ihrer Heimat abzulichten oder den Kater zuhause ist alles andere als einfach.

 

 

 

Ein besonders Kapitel stellt hier die Makrofotografie dar.    Bei dieser Art von Fotografie bildet man möglichst formatfüllend kleine Tiere oder Tierdetails ab. Es gibt dazu mehrere Möglichkeiten. Ich verwende ein Makroobjektiv mit 105mm Festbrennweite teilweise mit Zwischenringen.  Andere Fotografen benutzen auch Retroadapter oder Vorsatzlinsen. Es ist natürlich Geschmacksache wieviel Geld man in sein Hobby investieren möchte. Für ein gelegentliches Bild reichen sicher die Vorsatzlinsen. Will man die Makrofotografie professioneller betreiben kommt man allerdings um ein gutes Objektiv nicht herum.

 

 

 

 

 

Was mir auch immer wieder Spass macht ist es meine eigenen Tiere zu fotografieren. 

Dazu genügt normalerweise das Kitobjektiv das bei den meisten Kameras dabei ist. Ganz so einfach ist die Sache aber doch nicht. Meistens wollen unsere lieben Mitbewohner ganz etwas anderes als Model zu sein. Hier hilft dann oft nur List und Dücke. Ein Stückchen Wurst oder ein Ball wirken hier oft Wunder. Einfach nicht aufgeben. 

 

 

Wildtierfotografie ist ein tolles Thema.

In der freien Natur Tiere zu fotografieren ist nich so einfach. Ein gutes Auge und ein gewisses Verständniss für das Verhalten der Tiere ist besonders wichtig. Erst muss man die Tiere finden, dazu muss man natürlich wissen wann und wo man sie suchen muss. Wie verhalten sie sich? Wie gross ist ihre Fluchtdistanz? Egal ob in den Tropen oder Zuhause, man sollte die Tiere in keinster weise stören. 

Bei Tieren die gern die Flucht ergreiffen oder wenn man lauffende Tiere ablichten möchte ist ein gutes lichtstarkes Tele mit Bildstabilisator sicher vorteilhaft. Die Kamera sollte auch möglichst schnell sein um genügend Bilder in Serie schiessen zu können. Es wird sicher genug Ausschuss produziert, aber das eine odere andere gelungene Bild wird dabei sein.

Ein kleiner Tip, um eine möglichst kurze Verschlusszeit zu erhalten einfach die Iso etwas hochdrehen. Besser ein etwas verrauschtes Bild als ein Unscharfes oder gar keines. Bei den meisten Kameramodellen ist es möglich in höhere Isobereiche zu gehen ohne die Bildqaulität zu sehr zu beeinträchtigen.

                                                        

 

 

 

 

185 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden